MATRIX-REGENERATIONS-THERAPIE (MRT)

Informationen über die Matrix-Regenerations-Therapie in der Praxis Gründel in Bad Oldesloe

Umweltverschmutzung, Zeitdruck und verarbeitete Nahrungsmittel führen zu neuen Symptomen und Krankheitsbildern. Die Zeit der lehrbuchmäßigen Krankheitsverläufe ist vorbei. Die Matrix- Regenerations- Therapie ist ein neues Behandlungskonzept, das bei vielen Indikationen, insbesondere bei den Umwelterkrankungen einen tiefgreifenden Behandlungserfolg überhaupt erst ermöglicht.

Durch die Behandlung werden im Organismus wieder Immunreaktionen ausgelöst, die für die Umstimmung der Matrix notwendig sind. Die Matrix ist das Grundsystem des Organismus und umfasst ca. 80% der Gesamtzellmasse. Es ist das Ver- und Entsorgungssystem der Organzellen und gleichzeitig die Heimat der Körperabwehr. Wegen seiner fundamentalen Bedeutung für die Gesundheit ist es im Krankheitsfall der Hauptangriffsort jeder effektiven Therapie. Ohne funktionsfähige Matrix ist die Organzelle hilflos.

Ein erfolgreicher Therapieansatz besteht daher in erster Linie in der Befreiung der Matrix von Entzündungsherden und von den in ihr abgelagerten Schlacken und Giftstoffen.

Die Matrix-Regenerations-Therapie (MRT) besteht aus drei synergistisch wirkenden Komponenten, die in einem Arbeitsgang gleichzeitig eingesetzt werden.

Matrix-Regenerations-Therapie (MRT)

Matrix-Regenerations-Therapie – Synergistisch wirkende Komponenten im Detail

Matrix-Regenerations-Therapie (MRT)

Die Bioresonanz-Therapie

Die Neutralisierung pathologischer Energiefelder ist die Domäne der Bioresonanz-Therapie. Das Spezialverfahren der „Subtraktions-Lösch-Therapie“ nach Dr. Köhler ist im MRT-Gerät realisiert. Über die Saugelektrode werden freigewordene Giftstoffinformationen aufgenommen und zur Weiterverarbeitung in das Steuergerät geschickt. Diese pathologischen Frequenzmuster werden dort in therapeutische Störfeldsignale umgewandelt und zum Patienten zurückgeleitet.

Gleichstrombehandlung des Gewebes

Entscheidend für den Therapieeffekt ist der Ladungszustand und die hormonelle Situation der Matrix. Über eine voraus laufende Rollelektrode wird eine schwache Gleichspannung ins Gewebe geleitet, wodurch überschüssige Ladungen des kranken Gewebes abgeleitet werden. Das umgepolte Gewebe wird wieder alkalisch, die Voraussetzung für eine normale Stoffwechselfunktion.

Die petechiale Saugmassage

Mit dieser Methode wird über einen Saugstab Unterdruck im Gewebe erzeugt. Wie beim Schröpfen wird verbrauchtes und mit Giftstoffen belastetes Blut an die Oberfläche gezogen. Somit ist die Saugelektrode gleichzeitig eine ideale Eingangselektrode für die Abnahme pathologischer Frequenzmuster für die Bioresonanztherapie.

Bitte danach viel trinken, um die gelösten Schlacken auszuscheiden!

Durch die Matrix-Regeneration-Therapie werden gleichzeitig mehrere Dinge bewirkt:

 

  • Löschung pathologischer Frequenzmuster
  • Lösung von Schlacken und Toxinen
  • Umpolung des Gewebes = basisches Milieu
  • Stoffwechselanregung

Indikationen:

 

  • sämtliche Formen von Allergien
  • alle chronischen Krankheiten
  • chronische Intoxikationen, Schwermetallbelastungen
  • Virusbelastungen
  • Abwehrschwächen
  • chronische Hautleiden
  • Depressionen
Matrix-Regenerations-Therapie (MRT)

Patientenstimmen

“Keine Ahnung, was Matrix ist? Nein, mit Keanu Reeves hat das nichts zu tun.  Eine unglaubliche Erfahrung, wenn ein kleiner Wagen im Körper Sinne anspricht und Prozesse auslösen kann, mit denen wir uns dann selbst heilen. Wahnsinn!” (E.D.)

“In manchen Jahren sind meine Allergien stark Alltagseinschränkend. Mit den Matrixbehandlungen im Winter/ Frühjahr komme ich immer mehr oder minder beschwerdefrei durch meine Allergiesaison. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist eine tiefe Entspannung während der Behandlung.” (SI.S.)